Kategorie: Rückblick

2018 – Ein Jahr in der Stadt Graz

Manchmal kann es vorkommen, dass die Kluft zwischen Vorhaben und Praxis nicht so weit auseinander scheint, wie sie in Wirklichkeit ist. Weniger kryptisch formuliert bedeutet das, dass es dieses Mal einen Jahres-, statt einen Semesterbericht aus Graz gibt. Wenn man drüber nachdenkt und ein Jahr Revue passieren lässt, wird einen bewusst wie viel in einem Jahr passieren kann und dass mein ich in diesem Fall sehr positiv. Es fing voll an, wurde voller und nahm langsam zu Jahresende ab.

[Was ist] INDES Verband – Das werden, das Sein und der Weg

Zusammenkunft 2016: DIE IDEE, dass sich Trainingsortleiter regelmäßig treffen, war geboren, vor allem mit dem kleinen aber wichtigen Zusatz: „Nicht während der Zusammenkunft! Die soll dem Fechten und geselligen beisammen sein gehören“. Aus dieser Idee, die später Trainingsorttreffen (kurz: TOT) getauft wurde, entstand bald ein Gedankenspiel für einen Dachverband (warum wir den Verband heute nicht mehr so nennen, folgt weiter unten). Zuerst lagen aber wichtige Fragen vor uns: „Was ist HEMA?“, „Was macht INDES aus?“ und „Warum zur Hölle Etiketten?“. Und diese Fragen hatten es in sich!

[Was war] INDES – eine kurze Geschichte darüber ob früher alles besser war

Früher war alles besser. So heißt es oft. Wagen wir eine Reise zurück in der Zeit, um einen Blick auf die Anfänge von INDES zu werfen. Anfang dieses Jahrtausends könnte man den Startschuss sehen, eine Art Kärntner Urknall, der sich im liebevoll als „Dorfers Dungeon“ bezeichneten Keller der Dorfer Familie ereignete, als eine Handvoll begeisterter Freunde beschlossen, Schwerter zu bestellen. Unter ihnen waren auch unsere beiden heutigen Trainingsortleiter Marcel Dorfer und Ingulf Popp-Kohlweiss. Gemeinsam hatten sie hunderte von Stunden damit verbracht in einem Rollenspiel namens „Das Schwarze Auge“ Räuber, Orks, Dämonenpaktierer und manchmal auch sich gegenseitig mit Schwertern heiße Gefechte zu liefern. „Bestellen wir doch Schwerter und probieren wir es aus!“.

Österreichische Meisterschaften 2018 in Graz

Österreichische Meisterschaften 2018 in Graz Geschichten von Verlusten und Siegen Samstagmorgen: Der Start Acht Uhr, die Tore öffnen eine Stunde danach, langsam füllende Hallen zwei Stunden danach, scheinbares Chaos elf Uhr, das Foyer leer alles fechtet bereitet sich vor sieht zu organisiert Stahl und Schweiß Fokus und Spannung Spaß und Jubel Geduld und Kraft Eine […]