Events

Mai
25
Sa
Feldbacher Gladiatoren-Workshop
Feldbacher Gladiatoren-Workshop

Feldbacher Gladiatoren-Workshop

,,Nihil habent quo tegantur; ad ictum totis corporibus ex positi numquam frustra manum mittunt. Hoc plerique ordinariis paribus et postulaticiis praeferunt. Quidni praeferant? Non galea, non scuto repellitur ferrum. Quo munimenta? quo artes? omnia ista mortis morae sunt.’’

-Seneca

,,Sie haben nichts, womit sie bedeckt sind; Niemals führen sie ihre Hand vergeblich, sie sind dem Schlag ja mit ganzem Körper ausgesetzt. Genau das zieht die Mehrheit den gewöhnlichen Fechtpaaren vor. Und warum sollten sie es nicht vorziehen? Weder durch einen Helm noch durch einen Schild wird das Eisen abgewehrt. Wozu ein Schutz? Wozu Kunstfertigkeit? Alle diese Dinge sind bloß eine Verzögerung des Todes.‘‘

(Übersetzung: Puffer)

 

Am 25. Mai organisiert INDES-Feldbach einen Workshop, der sich rund um das Thema Gladiatorenkämpfe dreht und sich an Anfänger richtet. Stevo (Ursus) von INDES-Kärnten wird uns für einen Tag in der antiken Kunst der Gladiatur unterweisen und uns zu Göttern der Arena (dei amphitheatri) schmieden. Für reichlich Olivenöl (oleum) ist natürlich auch gesorgt!

 

Programm:

Infos folgen!

 

Wann und Wo:

Am 25. Mai von 9 Uhr bis 18 Uhr bei den Sporthallen des Bundesschulzentrums Feldbach (Pfarrgasse 6).

Es bestehen Parkmöglichkeiten vor dem Schulzentrum als auch beim Bahnhof. Von dort sind die Hallen zu Fuß innerhalb von zehn Minuten zu erreichen.

 

Mitzubringende Ausrüstung:

Aus Sicherheitsgründen wird ausnahmslos nur mit Fechtmasken trainiert. Wir bitten euch daher, eure eigenen Masken mitzubringen.

Leichte Handschuhe sind optional, aber empfehlenswert. Zudem kann ein Knieschutz auch nicht schaden.

Verpflegung:

Ein Mittagsessen ist grundsätzlich selbst zu organisieren, allerdings wird uns unser hauseigener coquus gegen eine freiwillige Spende mit Köstlichkeiten aus der römischen Küche aller Apicius verwöhnen. Für den kleinen Hunger wird es natürlich Obst, etc. geben. Ansonsten befinden sich in der Nähe leicht erreichbare Supermärkte und Restaurants.

 

Übernachtungsmöglichkeiten:

Die Übernachtung ist grundsätzlich selbst zu organisieren, wenn ihr Tipps für Unterkünfte braucht, könnt ihr euch gerne bei uns melden.

 

Anmeldung und Kosten:

Kosten pro Person: 15 Euro

Anmeldung: Einen fixen Platz hat man erst mit der Einzahlung und unserer Bestätigung. Wenn man sich nur anmeldet und einen Monat ab Anmeldung keine Zahlung erfolgt, erlischt die Anmeldung und der oder die höchstplatzierten aus der Warteliste werden von uns kontaktiert.

 

Seminar Grundlagen Langes Schwert SS2024
Seminar Grundlagen Langes Schwert SS2024 @ Turnhalle WRG Josef-Preis-Allee | Salzburg | Salzburg | Österreich

Die allgemeine Lehre steht ganz zu Beginn des Liechtenauer Systems und ist den 5 Meisterhauen vorangestellt. Sie weist auf wichtige Prinzipien, wie die 5 Liechtenauer Worte (Vor,Nach,Indes,Stärke,Schwäche) hin, auf körperliche und innere Haltung und gibt Anweisungen wie ein Hau zu führen ist. Die Allgemeine Lehre kann als Vorbereitung auf alle folgenden Stücke gesehen werden. Wir gehen im Seminar sogar soweit in Kombination mit weiteren Quellen ein einfaches Fechtsystem zu erzeugen, gegen welches später die Liechtenauer Techniken verwendet werden können.

Ziel des Seminars ist es einerseits Teilnehmern des Grundlagenkurses Salzburg oder Wien die Möglichkeit zu geben alle Inhalte des Semesters geblockt an einem Wochenende nochmals durch zu nehmen oder Versäumtes aufzuholen. Auch für Neueinsteiger, die noch nie mit einem Schwert trainiert haben, ist das Semianr super geeignet. Andererseits können auch erfahrene Fechter ihre Grundlagen für das fortgeschrittene Training festigen. Auch für Trainer könnte das Seminar interessant sein, um sich Inspirationen für den eigenen Grundlagenkurs zu holen.

Ein besonderer Fokus des Seminars ist eine gesunde und achsenkorrekte Ausführung der durchgenommenen Techniken. „Lieber langsam und korrekt als schnell und falsch“ ist Motto des Seminars. Ein Gefühl für den Körper und bewusstes Bewegen und Trainieren sollen Basis für zukünftiges Lernen sowie Erfolge schaffen.

 

WANN: Samstag, 25. Mail 2024 – Sonntag 26. Mai 2024

Sa 10:00 – 18:00 (Pause 13:00 – 15:00)
Hallen sind ab 9:30 geöffntet. 10:00 startet das Seminar.

So 9:00 – 16:00 (Pause 12:00 – 13:30)
Hallen sind ab 8:30 geöffnet. 9:00 startet das Seminar.

 
WO: Turnhalle Josef Preiss Allee
Josef-Preis-Allee 5, 5020 SalzburgParkplätze müssen in der Nähe gesucht werden.
Eine gute Option (besonders Samstags) ist Contipark Tiefgarage Unipark Nonntal, Ulrike-Gschwandtner-Straße 5020 Salzburg
KOSTEN: Wochenende
120€ / Regulär
90€ / ReduziertEintägig
70€ / Regulär
50€ / Reduziert

 

 

TRAINER: Simon Rieger ist seit 2017 Mitbegründer und Trainer bei Indes Wien. 2013 begann er seinen Weg im Langen Schwert bei Harald Winter, um in den folgenden Jahren sich in unterschiedlichen historischen und modernen Kampfkünsten (ua. Schwert/Buckler, Dolch, Judo), in den unterschiedlichsten Wiener Vereinen und bei internationalen Trainern fortzubilden. Sein Fokus liegt nach wie vor auf dem Langen Schwert und der Verbindung von gesunden, starken Bewegungen und deren Anwendung im Freikampf. Seit 2017 ist Simon ebenfalls Mitglied des Österreichischen Nationalteams und für dieses in nationalen und internationalen Wettkämpfen tätig.

 

KONTAKT: Ingulf Popp-Kohlweiss
ingulf@indes.at
0043680/1241573
 

Es gelten die allgemeinen Stornoregelungen für INDES Veranstaltungen

Dolchtag Linz 2024
Dolchtag Linz 2024 @ Weberschule | Linz | Oberösterreich | Österreich

Dolchtag

 

„Jederman sollte Acht geben wenn er dem gefährlichen Dolch gegenüber steht, und deine Arme, Hände und Ellbögen müssen ihm schnell begegnen um diese fünf Dinge zu tun, nämlich: den Dolch nehmen, Schlagen, die Arme brechen, die Arme kontrollieren und den Gegner zu Boden bringen. […]“

– Fiore Furlano de’i Liberi

 

Inhalt:
Beim diesjährigen Linzer Dolchtag dreht sich alles um Fiores „Blume des Kampfes“ Genauer gesagt um den Teil der sich mit der unbewaffneten Abwehr eines Dolchangriffes befasst. Mit Folgendem werden wir uns dabei befassen:

  • Wilde Angriffe und deren Abwehr
  • (Gegen-)Angriffe aus nächster Nähe
  • Möglichkeiten in chaotischen Situationen finden
  • Fließender Wechsel von Stücken und Improvisation
  • Das Prinzip von „Geschenken“ im Nahkampf
  • Hebel/Brüche und wie man sie sicher trainieren kann
  • und Vieles mehr

 

Ausrüstung:
Sportkleidung und Trainingsdolche (idealerweise Polsterdolche, kein Stahl). Leihwaffen sind vorhanden. Empfohlen aber kein Muss: Unterarmschützer, Tiefschutz, Pratzen 

Anfahrt:
Die Halle ist ca. 10 Minuten zu Fuß von der Tram-Haltestelle „Rudolfstraße“ entfernt. Diese Haltestelle kann mit allen Tram-Linien erreicht werden. Weiters kann auf fast der gesamten Rudolfstraße und in den Seitengassen geparkt werden. Achtung! In vielen Seitengassen gibt es Kurzparkzonen die am Samstag bis 12:00 Uhr gelten.

Verpflegung:
Es wird ein kleines Pausenbuffet geben. Zum Mittagessen können wir zusammen etwas bestellen. Für alle die sich selbst verpflegen wollen gibt es bei der Rudolfstraße einen Billa (natürlich nur am Samstag).

Zeitplan:
8:30 Halle öffnet
8:45 Begrüßung
9:00 – 11:30 Training I
11:30 – 12:30 Mittagspause
12:30 – 14:00 Training II
14:00 – 14:30 Pause
14:30 – 16:00 Training III
16:00 – 16:30 Pause
16:30 – 17:15 Training IV
17:15 – 18:00 Freies Spielen
18:00 Abschluss
18:30 Halle schließt

 
Mai
26
So
Pratzentag Linz 2024
Pratzentag Linz 2024 @ Weberschule | Linz | Oberösterreich | Österreich

Pratzentag

Der erste Linzer Pratzentag richtet sich an an alle die sich für explosive Körpermechanik
interessieren, an Trainer die ihr Repertoire erweitern wollen um effektive, abwechslungsreiche und sichere
Trainings zu gestalten und an alle denen es Freude bereitet richtig hart auf etwas einzuschlagen.

 

Themen die behandelt werden:
Die Körpermechanik von harten Schlägen
Das richtige Halten von Pratzen
Das Zerlegen von Techniken in ihre einzelnen Aspekte
Gezielte Verbesserung von einzelnen Aspekten
Aktives Pratzen Halten als Gelegenheit Techniken zu verbessern
Das Erstellen von eigenen, sicheren, Pratzenübungen
Und mehr…

 

Ausrüstung:
Sportkleidung
Optional: eigene Pratzen, Schlagpolster und Ähnliches, Waffen zum Experimentieren

 

Anfahrt:
Die Halle ist ca. 10 Minuten zu Fuß von der Tram-Haltestelle „Rudolfstraße“ entfernt. Diese Haltestelle kann mit allen Tram-Linien erreicht werden. Weiters kann auf fast der gesamten Rudolfstraße und in den Seitengassen geparkt werden. Achtung! In vielen Seitengassen gibt es Kurzparkzonen die am Samstag bis 12:00 Uhr gelten.

Verpflegung:
Es wird ein kleines Pausenbuffet geben. Zum Mittagessen können wir zusammen etwas bestellen. Für alle die sich selbst verpflegen wollen gibt es bei der Rudolfstraße einen Billa (natürlich nur am Samstag).

Zeitplan:
8:30 Halle öffnet
8:45 Begrüßung
9:00 – 11:00 Training I
11:00 – 12:00 Mittagspause
12:00 – 14:00 Training II
14:00 – 14:30 Pause
14:30 – 16:00 Training III
16:00 Abschluss
16:30 Halle schließt

Mai
30
Do
B5 2024
B5 2024 @ Schutzhütte Scheickl | Steiermark | Österreich

Blades, Booze, Burgers, Boobs n’ Boys

Die fünfte Auflage!

 

Wos isn des ?

Vier Tage leben mit Leuten, die man gern hat. Es wird kein steifes Programm geben.
Jeder kann von anderen lernen, Erfahrungen austauschen oder einfach nur Spaß mit diversen Waffen haben.
z.B.: „He du hast einen coolen Move, kannst ma’ den zeigen, lass uns freifechten, oder lass uns mal über die Technik xy reden und probieren wir das mal, zeig mal wie machst du dieses oder jenes“. Genießt einfach die Sonne, labt euch am Trank oder verlustiert euch am Griller.

Derzeit Geplantes:

  • Viele Stunden OHNE Programm zur freien Gestaltung.
  • Freifechten: Ein Fechtplatz wird dauerhaft für Gefechte, Duelle, oder was euch sonst einfällt, offen sein.
  • Gemeinsam kochen und grillen.
  • Miteinander leben und Zeit verbringen.
  • Schnitzeljagd: Thema ist noch offen, auf jeden Fall gibt es etwas zu suchen und ein Rätsel.
  • Mini-Larp: Lasst euch überraschen.
  • Bogenschiessen: Ein Platz zum Bogen- und Armbrustschiessen wird eingerichtet werden.
  • More to come… Gerne nehmen wir auch im Vorfeld Vorschläge entgegen, sollten Vorbereitungen dafür notwendig sein.

 

Die Fakten:

Mitzubringen: Gute Laune, Schlafsack, Essbesteck, Geschirr(z.B. Bundesheergeschirr oder Holzteller), Becher(irgendwas wo dein Getränk rein kann), Fechtzeug (wenn vorhanden und im gewünschten Umfang), Handtuch, festes Schuhwerk (1012 Höhenmeter)

Kosten: 65€ pro Person
Es gelten die allgemeinen Stornoregelungen für INDES Veranstaltungen

Verpflegung: Vollverpflegung ist im Preis enthalten.

Datum: 30.05.2024 ab 13:00 bis 02.06.2024, 17:00

Ort: Schutzhütte Scheickl, Mitterberg 14 8665 Langenwang

Anreise:

  • Bevorzugte Anreise per Auto
  • Mit dem Zug (bitte voranmelden damit wir euch vom Bahnhof aufsammeln können: Stündliche Bahnverbindung: Wien/Graz – Mürzzuschlag

 

Für wen ist das Event: Für alle INDES Mitglieder die gerne im Freien sind, Geselligkeit, fechten (egal ob Anfänger oder Veteran) oder Lagerfeuer mögen, kurz: die Spaß haben wollen.
Wer glaubt das sei nichts für ihn/sie: Falsch es ist genau für dich!

Teilnehmerzahl: maximal 40 Personen, nur für INDES Mitglieder. Sobald alle Plätze belegt sind wird es eine Warteliste geben zu der man sich anmelden kann.

Achtung: Einen fixen Platz hat man erst mit der Einzahlung und unserer Bestätigung. Wenn man sich nur anmeldet und einen Monat ab Anmeldung keine Zahlung erfolgt, erlischt die Anmeldung und der oder die höchstplatzierten aus der Warteliste werden von uns kontaktiert.

 

Anmeldung Warteliste:

Wir sind schon ausgebucht, du kannst dich aber für die Warteliste anmelden!

 

Jun
15
Sa
Kärntner Landesmeisterschaft im Langen Schwert 2024
Kärntner Landesmeisterschaft im Langen Schwert 2024 @ Burgbaugelände Friesach | Friesach | Kärnten | Österreich

Am 15. Juni 2024 findet die Kärntner Landesmeisterschaft im Fechten mit dem Langen Schwert statt.
Im Rahmen von ihr finden einige Bewerbe* statt, diese Veranstaltungsseite bezieht sich hauptsächlich/ausschließlich auf das Turniernierfechten nach ÖFHF Regelwerk.

Wann?
Samstag 15.Juni 10:00 – 18:00
9:30 Anmeldeschluss Technikbewerb
10:00 bis ca. 11:00 Technikbewerb
10:00 bis 11:00 Ausrüstungs- und Waffeninspektion für die Bewerbe Gladiatur sowie Bloßfechten mit der Fechtfeder
11:00 bis 15:00 Vorrunden Bloßfechten mit der Fechtfeder sowie Ausscheidungsrunden und Finalkampf
15:00 bis ca. 16:00 Gladiatur
Siegerehrungen: frühestmöglich

Die Teilnehmer mögen eine Stunde vor Beginn ihres Bewerbes vor Ort zu sein bzw. zur Ausrüstungs- und Waffeninspektion (Bewerbe Gladiatur sowie Bloßfechten mit der Fechtfeder).

Wo?
Burgbaugelände Friesach
St. Veiter Straße 30, 9360 Friesach (Freiluft)

Was kostet es?
Nenngebühr von 35€ für einen Bewerb. Jeder weitere Bewerb 15€.
Die Nenngebühr ist bar vor Ort bei der sportlichen Leitung zu entrichten.

Ja und sonst?
Sonst gibt es nicht viel zu sagen.
Vorbeikommen, mitmachen und Spaß haben. Kärnten ist nur eins… A Wahnsinn ?⚔

* weitere Infos zu den Bewerben finden sich hier:
https://www.indes.at/kaerntner-landesmeisterschaften-und-alpen-adria-meisterschaften-im-historischen-fechten-am-15-6-2024/
ÖFHF Regelwerk: https://www.historischesfechten.at/turnier/#_regeln
Regeln für Technikbewerb: https://www.indes.at/wp-content/uploads/2022/04/Turnierregelwerk_Technikbewerb.pdf

Aug
5
Mo
Fechtwoche 2024 – How to present HEMA?
Fechtwoche 2024 - How to present HEMA? @ Burg Reichenstein | Gutau | Oberösterreich | Österreich

Die erste Woche steht im Zeichen der Präsentation: Wie lässt sich HEMA den Nicht-Praktizierenden näher bringen? Auch mit Blick auf das jüngere Publikum der Kinder und Jugendlichen. Vorführung von Fechtstücken, eine Fechtschule mit Musik, Schnitttesten mit scharfem Schwert, Workshops zum Mitmachen, kurze Vorträge, Videos und Fotos, Schaukästen, Flyer… Möglichkeiten der Darbietung gibt es viele. Jeder Fechtwochenteilnehmer sucht sich nach Interesse ein oder zwei aus.

Unter der Woche wird gemeinsam trainiert, in Kleingruppen vorbereitet und der Kreativität gefrönt, gut gegessen und die Lebendigkeit in vollen Zügen genossen. Zum krönenden Abschluss veranstalten wir am Samstag unser eigenes Fest: den „Tag des Schwertes – Reichenstein“. Hier wird unser Ausgearbeitetes feierlich präsentiert und bejubelt. Echtes Publikum aus der Umgebung (die Leute um Reichenstein haben immer wieder Interesse an „den Fechtern“ und dem was wir tun gezeigt) und auch angereiste Fechterfreunde sollen die Möglichkeit haben unsere Darbietungen zu erleben, mit zu machen und uns besser kennen zu lernen.

WANN: Montag, 5.August bis Sonntag, 11.August 2022  
WO: Burg Reichenstein
Reichenstein 1
4230 Tragwein (Oberösterreich)
http://www.burg-reichenstein.at
KOSTEN: 350EUR / Person Regulär für Unterkunft und Training
Für Verpflegung und Entschädigung Küchenchef sind 150€ in Bar zur Veranstaltung mitzubringen
Ermäßigungen:
-50€ Frühbucher (bis 30.April 2024)
-50€ Nachlass bei Teilnahme an beiden Fechtwochen.
-50€ pro Tag Mithilfe Küche
-50€ bei Mithilfe Organisationsarbeit Tag des Schwertes im Vorfeld (Z.B. Bewerbung, Anmeldung)

 

 

 

TRAINER: INGULF POPP-KOHLWEISS

geboren 1982, ist Trainer von INDES Salzburg (Österreich) für Langes Schwert, Langes Messer, Dolch und Ringen in der Liechtenauer Tradition. Er startete sein Training mit dem Langschwert in 2002. Über die Zeit beschäftigte er sich auch mit anderen Waffen und inkludierte diese in sein Trainingssystem. Zusätzlich zu HEMA hat er viele andere Kampfkünste und Kampfsportarten trainiert: Modernes Sportfechten, Boxen, Jujitsu, Capoeira, Taijiquan, Kendo / Kenjutsu, MMA (Mixed Martial Arts) und andere mehr. Sein Fokus liegt auf Bewegung und die Fähigkeit komplexe Bewegungen in einer flüssigen und kontrollierten Art und Weise auszuführen ist zentral in seinem Training. Sein Training ist eine Kombination aus fokussierten sowie spielerischen Elementen und er ist überzeugt, dass dies ein guter Weg ist, um die Meisterschaft anzustreben.

Weitere Infos zu Ingulf auf: https://www.indes.at/fechtlehrer/popp-kohlweiss/

   

Vormittagsblock mit Fokus Show Aspekte des Schwertes
Schon bei den Fechtschulen des 16. Jahrhunderts (Joachim Meyer) ist der ‚Show‘-Aspekt des Schwerts verstärkt anzutreffen. Fechter werfen sich in Pose, fordern einander mit elaborierten Schmähgedichten und versuchen die möglichen Kontrahenten mit schwungvollen Soloformen einzuschüchtern.

Anfänger und Fortgeschrittene
Die Fechtwoche eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene und ist für jeden Teilnehmer offen. Körperliche Fitness oder zumindest der Wunsch nach derselben ist erwünscht. Wer noch nicht über sie verfügt, wird ihr am Ende der Woche näher sein.

Unterbringung

Auf Burg Reichenstein (http://www.burg-reichenstein.at)
Luxus ist kein Schwerpunkt unserer Fechtwoche. Die Räume der Burg sind karg, es gibt keine Betten. Unsere Bleibe wird eher einem Heerlager gleichen. Freude werden wir an Bewegung, Kampfkunst und wohlwollendem menschlichen Kontakt finden, nicht an materiellem Bequemlichkeitsluxus. 

Strom ist vorhanden. Es gibt WCs aber keine Duschen. Allerdings verfügt die Burg über einen Badeplatz unten am Fluss. Reinigungsmärsche und Training am Badeplatz werden Bestandteil des Alltags sein.

Verpflegung
Wir werden von einem Kochteam begleitet, das uns 3 Mal am Tag eine Mahlzeit bereiten wird.  Zusätzlich wird in Pausen Obst zur Stärkung angeboten. Wir legen Wert auf gesundes Essen und werden versuchen soweit es möglich ist biologisch und regional einzukaufen. Wer möchte kann in der Küche mithelfen: Dies führt pro Tag den man hilft zu einer Reduzierung der Teilnahmegebühr um 50€.

Liste von möglichen Darbietungsarten

Vorführung Fechtstücke (Materialempfehlung: Fechtzeug, wer möchte auch in historischem Gewand)
Schnittesten (Materialempfehlung: Scharfe Klingen | Schnittgut wird zur Verfügung gestellt)
Fechtschule – Freifechten mit oder ohne Musik (Materialempfehlung: Fechtzeug, Musikinstrumente)
Workshop zum mitmachen – Erwachsene / Jugendliche / Kinder (Materialempfehlung: Fechtzeug für Teilnehmer)
Schaukasten (Er würde das Jahr über auf der Burg bleiben) (Materialempfehlung: Einiges, wir würden Vorab noch kommunizieren, eventuell einen Einkaufsausflug machen)
Fotoshootings (Materialempfehlung: Kamera)
Videoarbeiten (Filmen und Schnitt) (Materialempfehlung: Kamera, Notebook)

Wir sind offen für weitere Ideen und Wünsche von Teilnehmern. Bitte unten im Formular eintragen.

Mitzubringen
Unterlegsmatte und Schlafsack
Fechtausrüstung (soweit vorhanden)
Badezeug und Handtuch (biologisch abbaubare Seife)
Yogamatte
Bargeld für Massagespenden, Einkäufe…
Falls nötig und möglich: Material für geplante Projekte.

Montag
14:00 Eintreffen und Beziehen der Quartiere
15:00 Start

Sonntag
14:00 Offizielles Ende

Ein typischer Tagesablauf

– Guten Morgen
Noch vor dem Frühstück findet diese Einheit statt. Ziel ist es den Körper zu aktivieren und den Geist für den Tag und seine Aufgaben vorzubereiten.

– Frühstück

– Präsentations – Vormittag
Wir widmen uns gemeinsamen Präsentationen, die dann beim Tag des Schwertes vorgeführt werden können.

– Mittagessen & Mittagspause

– Arbeiten in Kleingruppen von (2 bis …) Personen an unterschiedlichen Projekten rund um das Thema wie HEMA präsentiert werden kann.

– Zusätzlich Freies Fechten

– Abendessen

– Entspannung
Mit unterschiedlichen Techniken wird die Anstrengung des Tages verarbeitet und Kraft für den nächsten Tag gesammelt.

– Nachtruhe

Weitere mögliche Programmpunkte

– Entspannungseinheiten, Massagen, Musik, (Bach-)Wanderungen, Besuch des Badeplatzes am Fluss, Gesellschafts-/Kartenspiele.

Führung durch das OÖ Burgmuseum Reichenstein zum Thema Burgenbau und Lebensraum Burg

„Burgen waren der Mittelpunkt vieler Grundherrschaften und bildeten als wehrhafte Wohn- und Verwaltungssitze die Machtbasen zur Ausübung von Herrschaft über Land und Menschen. Deshalb wird zum einen den Menschen, die auf Burgen lebten und Spuren hinterlassen haben, das besondere Augenmerk geschenkt, zum anderem aber dem Raum in zweifacher Hinsicht:

Dem Lebensraum Burg mit seinen vielfachen Nutzungen und Gestaltungen sowie dem „Land“, das durch Gründung von Siedlungen und Burgen vom mittelalterlichen und neuzeitlichen Adel und seinem Gefolge „untertan“ gemacht wurde. Dabei steht als geographischer Rahmen – gemäß dem Namen des Museums – das heutige Oberösterreich mit einem besonderen Fokus auf das Untere Mühlviertel im Vordergrund.“

(Quelle 19.Mär.2014: www.burg-reichenstein.at/ooe-burgenmuseum/dauerausstellung.html)

Bisher teilgenommene Gruppen:  

INDES
Linz
Ochs
München
Gladius et Codex
Zürich
Freyfechter
Wien
INDES 
Klagenfurt
Schwert und Bogen
Nürnberg
 INDES
Salzburg
  HADU
Wetzikon
  INDES
Kulmbach
  Freywild
Zürich
 Ochs
Landshut
 INDES
Graz
Die Lange Schneyd
Wien
Ochs
Bamberg
INDES
Wien
INDES
Niederösterreich
Schwabenfedern
Ulm
Pfälzer Schwertlöwen
Neustadt an der Weinstraße
Historisches Fechten Rosenheim
Rosenheim
Stahlakademie
Leipzig
INDES
Feldbach
Freifechter
Basel
INDES
Regensburg
   

Es gelten die allgemeinen Stornoregelungen für INDES Veranstaltungen

Aug
10
Sa
Tag des Schwertes Burg Reichenstein 2024
Tag des Schwertes Burg Reichenstein 2024 @ Burg Reichenstein | Gutau | Oberösterreich | Österreich

Zur Veranstaltung

 

Die Faszination Schwert begleitet den Menschen schon lange Zeit. In Büchern und Filmen werden Schwerter von Held*innen geführt. Kinder wie auch Erwachsene sind von der Gefahr des geschliffenen Stahls, der Symbolkraft des europäischen Langschwerts oder der Eleganz in den Bewegungen bezaubert. Am „Tag des Schwertes“ wollen wir dieser Faszination Raum geben. Eine bunte Palette unterschiedlicher Beschäftigungsmöglichkeiten zum Thema Schwert wird geboten: Von Präsentationen aus alten über 600 Jahre alten Fechtbüchern, aber auch der Vorstellung einer modernen Sportart (HEMA), die das Schwert als Sportgerät nutzt, hin zur Betrachtung eines Originalfund im Museum der Burg. Eines ist für uns klar: Zumindest einmal im Leben sollte man ein Schwert in der Hand gehabt haben. Das Gewicht der Klinge spüren. Den Wunsch, die Klinge schwingen zu lassen, erleben. Komm vorbei, erlebe das Schwert.
Download Konzept mit Infos zur Veranstaltung

 

Programm

Samstag – Tag des Schwertes
10:00 Die Burg ist für Fechter*innen geöffnet.
13:00 Die Burg ist für die Öffentlichkeit geöffnet.
13:30 Begrüßung
14:00 bis 18:00 Programm
18:00 Verabschiedung und Schließen der Burgtore
18:00 bis Open End: „Vinathek“ die interne Feier für Fechter*innen

Sonntag – Workshops und Training
7:00 – 16:00 Trainingsprogramm für Fechter*innen

Für Fechter*innen

Komm vorbei und fechte mit uns, den Teilnehmer*innen der Fechtwoche. Die Burg bietet eine wundervolle Kulisse, auf mehreren Ebenen und in unterschiedlichen Räumen ist genügend Platz für allerlei fechterische Freuden: Freies Fechten sowie technischer Austausch ist durchgehend möglich.

Natürlich kannst du auch am restlichen Programm teilnehmen, Workshops besuchen, schnitttesten, zuschauen, mitmachen. Ein kurzer Besuch im Burgenmuseum zum Thema Lebensraum Burg ist sicher auch einen Abstecher wert.

Essen und Getränke, die (hoffentlich) Sonne genießen und gemütlich beisammen sein. Wir freuen uns auf dich.

Am Samstag Abend findet die „Vinathek“, unsere Afterparty auf der Hochburg mit tanzbarer Musik, Getränken, Livemusik und Lagerfeuer + Feuershow statt.

Am Sonntag gibt es dieses Jahr erstmals Workshops/Trainings, die von dir besucht werden können: Gemeinsames Mobilisieren am Morgen, technisches Training, Sparrings & Schnitttesten.

Mitbringen: Fechtequipment, Badezeug (falls ihr nach dem Bewegen einen kurzen Badestopp in der Waldaist einlegen wollt), Sonnenschutz

Übernachtung: Mit Zelt oder Wohnwagen etc. möglich von Samstag auf Sonntag auf der Wiese der Burg. Wir bitten euch, nicht früher anzureisen. Vorhanden sind Feuerstelle, Dixiklo (WC-Anlagen der Burg können auch mitverwendet werden).

Verpflegung: Es gibt die Möglichkeit, mit der Fechtwochencrew zu essen.

Alkohol: Bei Teilnahme am Fechtprogramm gilt 0,0‰

Überblickskarte und Übernachtungsmöglichkeiten:

Kosten:
40€ Umkostenbeitrag Tag des Schwertes
20€ Umkostenbeitrag für Teilnahme an Sonntagsworkshops
+ Essensbeitrag
-10€ Treuebonus für Fechter*innen die letztes Jahr schon dabei waren.

Anmeldung für Fechter*innen

Besucher*innen können gerne auch ohne Anmeldung vorbeikommen.
Teilnehmer*innen der ersten Fechtwoche „How to present HEMA“ sind automatisch für den Tag des Schwertes angemeldet.

Aug
12
Mo
Fechtwoche 2024 – Eat! Move! Fence! Sleep!
Fechtwoche 2024 - Eat! Move! Fence! Sleep! @ Burg Reichenstein | Gutau | Oberösterreich | Österreich

Prinzipien von Kampfkunst, erlernt durch gesunde Bewegungen, kombiniert mit gutem Essen„. Diese 3 Schwerpunkte wollen wir verfolgen, wenn wir uns für 7 Tage aus unserem stressigen Alltag entfernen und uns in einer kleinen Runde auf Burg Reichenstein einfinden, um gemeinsam historische Europäische Kampfkunst zu trainieren. Unterrichtet werden Techniken nach der deutschen Tradition mit Schwerpunkt auf der Liechtenauer Merkvers Lehre zum Langen Schwert unter der Leitung von erfahrenen Trainern. Zur Abwechslung können auch Elemente aus dem Ringen und dem Dolchkampf eingestreut werden.

WANN: Montag, 12.August bis Sonntag, 18.August 2023  
WO: Burg Reichenstein
Reichenstein 1
4230 Tragwein (Oberösterreich)
http://www.burg-reichenstein.at
KOSTEN: 370EUR / Person Regulär für Unterkunft und Training
Für Verpflegung und Entschädigung Küchenleitung sind 150€ in Bar zur Veranstaltung mitzubringen
Ermäßigungen:
-50€ Frühbucher (bis 30.April 2024)
-50€ Treuebonus für Teilnehmer die zum dritten Mal teilnehmen
-60€ pro Tag Mithilfe Küche

 

TRAINER: INGULF POPP-KOHLWEISS

geboren 1982, ist Trainer von INDES (Österreich) für Langes Schwert, Langes Messer, Dolch und Ringen in der Liechtenauer Tradition. Er startete sein Training mit dem Langschwert in 2002. Über die Zeit beschäftigte er sich auch mit anderen Waffen und inkludierte diese in sein Trainingssystem. Zusätzlich zu HEMA hat er viele andere Kampfkünste und Kampfsportarten trainiert: Modernes Sportfechten, Boxen, Jujitsu, Capoeira, Taijiquan, Kendo / Kenjutsu, MMA (Mixed Martial Arts) und andere mehr. Sein Fokus liegt auf Bewegung und die Fähigkeit komplexe Bewegungen in einer flüssigen und kontrollierten Art und Weise auszuführen ist zentral in seinem Training. Sein Training ist eine Kombination aus fokussierten sowie spielerischen Elementen und er ist überzeugt, dass dies ein guter Weg ist, um Meisterschaft anzustreben.

Weitere Infos zu Ingulf auf: https://www.indes.at/fechtlehrer/popp-kohlweiss/

  JONAS BÜRGI

geboren 1993, befasst sich mit dem langen Schwert nach Liechtenauer seit 2016. Durch konsequentes Training im Bereich Fitness als auch HEMA, sowie durch regelmäßigen Besuch internationaler Turniere optimiert Jonas seine kompetitiven Fähigkeiten. Dem entsprechend sind seine Trainingsformen meist auf das kompetitive Fechten ausgelegt und haben zum Ziel, die eigene Entscheidungsfindung sowohl technisch als auch taktisch zu optimieren, um in Sparring und Turnier eine starke Performance zu liefern.

   

 

Anfänger und Fortgeschrittene
Die Fechtwoche eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene und ist für jeden Teilnehmer offen. Körperliche Fitness oder zumindest der Wunsch nach derselben ist erwünscht. Wer noch nicht über sie verfügt, wird ihr am Ende der Woche näher sein.

Unterbringung

Auf Burg Reichenstein (http://www.burg-reichenstein.at)
Luxus ist kein Schwerpunkt unserer Fechtwoche. Die Räume der Burg sind karg, es gibt keine Betten. Unsere Bleibe wird eher einem Heerlager gleichen. Freude werden wir an Bewegung, Kampfkunst und wohlwollendem menschlichen Kontakt finden, nicht an materiellem Bequemlichkeitsluxus. 

Strom ist vorhanden. Es gibt WCs aber keine Duschen. Allerdings verfügt die Burg über einen Badeplatz unten am Fluss. Reinigungsmärsche und Training am Badeplatz werden Bestandteil des Alltags sein.

Verpflegung
Wir werden von einem Kochteam begleitet, das uns 3 Mal am Tag eine Mahlzeit bereiten wird.  Zusätzlich wird in Pausen Obst zur Stärkung angeboten. Wir legen Wert auf gesundes Essen und werden versuchen soweit es möglich ist biologisch und regional einzukaufen. Wer möchte kann in der Küche mithelfen: Dies führt pro Tag den man hilft zu einer Reduzierung der Teilnahmegebühr um 50€.

Mitzubringen
Unterlegsmatte und Schlafsack
Fechtausrüstung (soweit vorhanden)
Badezeug und Handtuch (biologisch abbaubare Seife)
Yogamatte
Bargeld für Massagespenden, Einkäufe…

Montag
14:00 Eintreffen und Beziehen der Quartiere
15:00 Start

Sonntag
13:00 Offizielles Ende

Ein typischer Tagesablauf

– Guten Morgen
Noch vor dem Frühstück findet diese Einheit statt. Ziel ist es den Körper zu aktivieren und den Geist für den Tag und seine Aufgaben vorzubereiten.

– Frühstück

– Technik – Vormittag
Eine technische Einheit nach dem Frühstück. Trainiert werden Stücke nach deutscher Tradition im Dolch oder im Langen Schwert.

– Kraft- Ausdauer
Bevor wir beim Mittagessen unsere Bäuche füllen wird noch einmal alles gegeben. Das Essen will verdient sein. Es wechseln Eigengewichttraining (Bodyweighttraining), Training mit dem Gewicht des Partners (Buddyweighttraining, Ringen), und Training mit Gewichten und anderen Geräten (Kettlebell, etc.)

– Mittagessen & Mittagspause

– Technik – Nachmittag
Eine technische Einheit nach dem Mittagessen. Trainiert werden Stücke nach deutscher Tradition im Dolch oder im Langen Schwert.

– Freies Fechten
Hier wird in entsprechender Schutzausrüstung im Spiel gegen einander angetreten. Die Trainer stehen als Coach und Ratgeber bereit.

– Abendessen

– Entspannung
Mit unterschiedlichen Techniken wird die Anstrengung des Tages verarbeitet und Kraft für den nächsten Tag gesammelt.

– Nachtruhe

Weitere mögliche Programmpunkte

– Dauerläufe, Trainings bei Nacht, Entspannungseinheiten, Massagen, Musik, (Bach-)Wanderungen, Besuch des Badeplatzes am Fluss, Gesellschafts-/Kartenspiele.

Führung durch das OÖ Burgmuseum Reichenstein zum Thema Burgenbau und Lebensraum Burg

„Burgen waren der Mittelpunkt vieler Grundherrschaften und bildeten als wehrhafte Wohn- und Verwaltungssitze die Machtbasen zur Ausübung von Herrschaft über Land und Menschen. Deshalb wird zum einen den Menschen, die auf Burgen lebten und Spuren hinterlassen haben, das besondere Augenmerk geschenkt, zum anderem aber dem Raum in zweifacher Hinsicht:

Dem Lebensraum Burg mit seinen vielfachen Nutzungen und Gestaltungen sowie dem „Land“, das durch Gründung von Siedlungen und Burgen vom mittelalterlichen und neuzeitlichen Adel und seinem Gefolge „untertan“ gemacht wurde. Dabei steht als geographischer Rahmen – gemäß dem Namen des Museums – das heutige Oberösterreich mit einem besonderen Fokus auf das Untere Mühlviertel im Vordergrund.“

(Quelle 19.Mär.2014: www.burg-reichenstein.at/ooe-burgenmuseum/dauerausstellung.html)

Bisher teilgenommene Gruppen:  

 

 

INDES
Linz
Ochs
München
Gladius et Codex
Zürich
Freyfechter
Wien
INDES 
Klagenfurt
Schwert und Bogen
Nürnberg
 INDES
Salzburg
  HADU
Wetzikon
  INDES
Kulmbach
  Freywild
Zürich
 Ochs
Landshut
 INDES
Graz
Die Lange Schneyd
Wien
Ochs
Bamberg
INDES
Wien
INDES
Niederösterreich
Schwabenfedern
Ulm
Pfälzer Schwertlöwen
Neustadt an der Weinstraße
Historisches Fechten Rosenheim
Rosenheim
Stahlakademie
Leipzig
INDES
Feldbach
Freifechter
Basel
INDES
Regensburg
   

Es gelten die allgemeinen Stornoregelungen für INDES Veranstaltungen

Sep
14
Sa
Fechterfest Himmelberg
Fechterfest Himmelberg @ Kulturhalle Himmelberg | Himmelberg | Kärnten | Österreich

Die Faszination Schwert begleitet den Menschen schon lange Zeit. In Büchern und Filmen werden Schwerter von Held*innen geführt. Kinder wie auch Erwachsene sind von der Gefahr des geschliffenen Stahls, der Symbolkraft des europäischen Langschwerts oder der Eleganz in den Bewegungen bezaubert. Am „Tag des Schwertes“ wollen wir dieser Faszination Raum geben. Eine bunte Palette unterschiedlicher Beschäftigungsmöglichkeiten zum Thema Schwert wird geboten: Von Präsentationen aus alten über 600 Jahre alten Fechtbüchern, aber auch der Vorstellung einer modernen Sportart (HEMA), die das Schwert als Sportgerät nutzt. Eines ist für uns klar: Zumindest einmal im Leben sollte man ein Schwert in der Hand gehabt haben. Das Gewicht der Klinge spüren. Den Wunsch, die Klinge schwingen zu lassen, erleben. Der Tag des Schwertes in Himmelberg ist die Gelegenheit dazu, dies in festlicher Athmosphäre zu tun.

Programm

Freitag
Anreise und Aufbau

Samstag – Tag des Schwertes
10:00 Die Halle und Außenanlagen stehen Fechter*innen für Sparring und Training zur Verfügung

14:00 Der Tag des Schwertes ist für die Öffentlichkeit geöffnet.
14:30 Begrüßung

15:00 bis 18:00 Fechterisches Programm
– Durchgehend Sparringmöglichkeit
– Technikvorführungen, Waffenkammer
– Schnuppertraining für Erwachsene und Kinder
– Schnitttestvorführung mit scharfen Klingen

ab 18:00: Ausklang, Musik, Afterparty und geselliges Beisammensein

Sonntag – Nachklingen am Flatschacher See
10:00 – 17:00 Gemütliches Beisammensein und Freifechten am See.

Für Fechter*innen

Komm vorbei und fechte mit. Freies Fechten sowie technischer Austausch ist durchgehend möglich.
Dazu steht uns eine Halle und Sportaußenbereich (Sandplatz zum Ringen, Wiese sowie Asphaltplatz) zur Verfügung.
Natürlich kannst du auch am restlichen Programm teilnehmen, Workshops besuchen, schnitttesten, zuschauen, mitmachen.
Essen und Getränke an der Bar, die (hoffentlich) Sonne genießen und Abends gemütlich beisammen sein bzw. Party machen.

Vor der Halle ist eine Bar und wir schenken aus. Du kannst aber gerne Getränke mitnehmen. Die Halle steht uns bis 4:00 Morgens zur Verfügung, genügend Zeit, um das Leben zu genießen. Das Sonntagsprogramm ist bewusst gemütlich und flexibel, sodass jene bei denen es später geworden ist jederzeit dazustoßen können.

Mitbringen: Fechtequipment, Badezeug (für Sonntag oder Sprung in Tiebel), Sonnenschutz

Übernachtung:
Es stehen 12 Übernachtungsplätze in Gehdistanz zur Verfügung.

Pfobenzagel (Fam Popp-Kohlweiss)
Weingartenweg 9
9562 Himmelberg

Alkohol: Bei Teilnahme am Fechtprogramm gilt 0,0‰

Kosten:
30€ Umkostenbeitrag Tag des Schwertes
-15€ bei Mithilfe in Orga (Z.B. Bardienst, Aufräumarbeit, etc. Hierzu ist Anreise am Freitag Nachmittag notwendig)

Anmeldung für Fechter*innen

Besucher*innen können gerne auch ohne Anmeldung vorbeikommen.
Wenn du mitfechten möchtest bitte anmelden.

Sep
21
Sa
Trainingslager Himmelberg
Trainingslager Himmelberg @ Sonnleiten | Kärnten | Österreich

Wir laden Sie ein, sich uns für unser bevorstehendes Trainingslager in Himmelberg am 21. und 22. September anzuschließen. Dieses Trainingslager ist eine einzigartige Gelegenheit, die Prinzipien der Kampfkunst durch gesunde Bewegungen zu erlernen und mit gutem Essen zu kombinieren.

Für zwei Tage werden wir uns aus unserem stressigen Alltag entfernen und uns in einer kleinen Runde in Himmelberg einfinden, um gemeinsam historische Europäische Kampfkunst zu trainieren. Die Techniken werden nach der deutschen Tradition mit Schwerpunkt auf der Liechtenauer Merkvers Lehre zum Langen Schwert unter der Leitung von erfahrenen Trainern unterrichtet.

 

WANN: Freitag, 20.September bis Sonntag, 22.September 2024  
WO: Susanne und Ingulf Popp-Kohlweiss
Weingartenweg 99562 Himmelberg
KOSTEN: 100EUR / Person Regulär für Unterkunft und Training
Für Verpflegung bitte zusätzlich Geld in Bar zur Veranstaltung mitzubringen.

 

Freitag
16:00 Eintreffen und Beziehen der Quartiere
17:00 Start

Sonntag
17:00 Offizielles Ende

 

Ein typischer Tagesablauf (Entwurf)

  • Morgendlicher Start Bevor das Frühstück serviert wird, beginnen wir den Tag mit einer Einheit, um Körper und Geist zu aktivieren und auf die bevorstehenden Aufgaben vorzubereiten.
  • Frühstück
  • Technik am Vormittag Nach dem Frühstück folgt eine technische Trainingseinheit. Wir üben Techniken nach der deutschen Tradition, im Langen Schwert.
  • Kraft und Ausdauer Vor dem Mittagessen geben wir noch einmal alles. Das Essen muss verdient sein. Wir wechseln zwischen Eigengewichttraining (Bodyweighttraining), Partnergewichttraining (Buddyweighttraining, Ringen) und Training mit Gewichten und anderen Geräten (z.B. Kettlebell).
  • Mittagessen & Mittagspause
  • Technik am Nachmittag Nach dem Mittagessen folgt eine weitere technische Trainingseinheit. Wir üben erneut Techniken nach der deutschen Tradition, im Langen Schwert.
  • Freies Fechten In dieser Einheit treten wir in entsprechender Schutzausrüstung gegeneinander an. Unsere Trainer stehen als Coaches und Berater zur Verfügung.
  • Abendessen

Anmeldung ist noch zu.