INDES Prüfungstag

INDES Prüfungstag - Salzburg

Herausforderung, Mut und Stolz

Sich selbst und Neu-gelerntes vor Publikum und Jury mit Haltung, Ruhe, Überzeugung und Energie zu präsentieren und dabei Gefahr zu laufen, im vollen Rampenlicht zu scheitern, erfordert im Vorfeld Mut und schafft im Nachhinein zu Recht Stolz auf die eigene erbrachte Leistung.

Letztes Jahr fanden in Salzburg zwei Prüfungstage statt. Insgesamt haben sich im Februar 8 Fechter und im Juli 10 Fechter der Herausforderung gestellt. Ich möchte allen Teilnehmern – Trainern wie Trainierende - für ihre Teilnahme danken: ihr habt im Rahmen der Prüfung Fechten als eine ehrliche, lebendige, freundschaftliche und gemeinschaftliche Tätigkeit praktiziert. Dies ist ein Weg, von dem ich hoffe, dass er uns noch viel Weiterentwicklung und Glück bescheren wird.

Auch ich selbst habe mich mehreren Prüfungen gestellt, um den Nervenkitzel zu spüren, der mich überkommt wenn ich merke, dass ich nur diese eine Möglichkeit habe mein Bestes zu zeigen. Ein besonderer Moment, in dem ich von mir ausgehend, über mich selbst hinaus wachsen kann, um meine selbst gesetzten Ziele zu erreichen. Im Nachhinein verspüre ich Freude mich selbst der Prüfung gestellt zu haben, und mehr Gewissheit über meine eigenen Fähigkeiten. Geworfene Stangen, Gefechte aus dem Stehen zu Boden und wieder zurück, kraftvolle und überzeugte Bewegungen, technische Raffinesse und auch die wörtliche Rückmeldung von Teilnehmern bestätigt mir, dass es ihnen ähnlich geht.

Als Trainer beobachte ich, dass von den vielen HEMAisten, die in unseren Vereinen trainieren, besonders jene, die sich den Prüfungen stellen, Fortschritte machen. Sich einer Herausforderung – als solche verstehe ich die Prüfung – zu stellen und sie erfolgreich zu bestehen erfüllt nicht nur mit Glück und Freude sondern scheint auch dabei zu helfen seine eigenen Fähigkeiten noch weiter zu entwickeln.

Mein Dank gilt Andreas Fuchs von Schwert und Bogen Nürnberg und Matthias Dülp, deren Prüfungstag ich im Rahmen des Swordtrips 2016 kennen lernen durfte und die mich zum INDES Prüfungstag in Salzburg inspiriert haben. Weiters möchte ich allen teilnehmenden Trainern 2017 für ihr produktives Feedback danken: Simon, Peter, Martin, Constantin, Clemens und Lotte, ohne deren Hilfe unsere Zeit nur halb so unterhaltsam gewesen wäre.

Ich möchte an dieser Stelle alle INDESler aller Standorte zu unserem nächsten Prüfungstag am 03.02.2018 einladen. Sowohl Trainer für die Jury als auch Prüflinge sind herzlichst willkommen. Weiters wünsche ich uns allen, dass wir uns den Herausforderungen des Lebens jeden Tag aufs Neue stellen. Die Aufgabe ist es wert, auch wenn sie manchmal schwer erscheinen mag.

Updated: 6. Januar 2018 — 13:35