Seminare

Jun
20
Do
B5 2019 @ Schutzhütte Scheickl
B5 2019 @ Schutzhütte Scheickl | Mitterberg | Steiermark | Österreich

Blades, Booze, Burgers, Boobs n’ Boys

 

Die zweite Auflage! Was hat sich geändert?

Für alle B5 Veteranen, die einfach nur wissen wollen, was sich geändert hat:

  • Wir bleiben nun ein langes Wochenende, also 4 Tage, auf der Hütte. Der Donnerstag, 20. Juni 2019, ist ein Feiertag (Fronleichnam).
  • Vergesst die komplizierte Essensbestellung, wir setzen heuer auf Vollverpflegung! (exklusive alkoholische Getränke, ihr Schlawiner)
  • Dadurch wird der Unkostenbeitrag höher, er steigt auf 60€. 

Und nun zu den restlichen Informationen:

 

Wos isn des ?

Vier Tage leben mit Leuten, die man gern hat. Es wird kein steifes Programm geben.
Jeder kann von anderen lernen, Erfahrungen austauschen oder einfach nur Spaß mit diversen Waffen haben.
z.B.: „He du hast einen coolen Move, kannst ma’ den zeigen, lass uns freifechten, oder lass uns mal über die Technik xy reden und probieren wir das mal, zeig mal wie machst du dieses oder jenes“. Genießt einfach die Sonne, labt euch am Trank oder verlustiert euch am Griller.
 

Derzeit Geplantes:

  • Viele Stunden OHNE Programm zur freien Gestaltung.
  • Freifechten: Ein Fechtplatz wird dauerhaft für Gefechte, Duelle, oder was euch sonst einfällt, offen sein.
  • Gemeinsam kochen und grillen.
  • Miteinander leben und Zeit verbringen.
  • Schnitzeljagd: Thema ist noch offen, auf jeden Fall gibt es etwas zu suchen und ein Rätsel.
  • Mini-Larp: Lasst euch überraschen.
  • Bogenschiessen: Ein Platz zum Bogen- und Armbrustschiessen wird eingerichtet werden. 
  • More to come… Gerne nehmen wir auch im Vorfeld Vorschläge entgegen, sollten Vorbereitungen dafür notwendig sein.

 

Die Fakten:

Mitzubringen: Gute Laune, Schlafsack, Essbesteck, Geschirr(z.B. Bundesheergeschirr oder Holzteller), Becher(irgendwas wo dein Getränk rein kann), Fechtzeug (wenn vorhanden und im gewünschten Umfang), Handtuch, festes Schuhwerk (1012 Höhenmeter)

Kosten: 60€ pro Person
Es gelten die allgemeinen Stornoregelungen für INDES Veranstaltungen

Verpflegung: Vollverpflegung ist im Preis enthalten.

Datum: 20.06.2019 (mögliche Anreisezeit wird noch bekannt gegeben) bis 23.06.2019, 17:00

Ort: Schutzhütte Scheickl, Mitterberg 14 8665 Langenwang

Anreise am 20.06.:

  • Bevorzugte Anreise per Auto
  • Mit dem Zug (bitte voranmelden damit wir euch vom Bahnhof aufsammeln können: Stündliche Bahnverbindung: Wien/Graz – Mürzzuschlag

 

Für wen ist das Event: Für alle INDES Mitglieder die gerne im Freien sind, Geselligkeit, fechten (egal ob Anfänger oder Veteran) oder Lagerfeuer mögen, kurz: die Spaß haben wollen.
Wer glaubt das sei nichts für ihn/sie: Falsch es ist genau für dich!

Teilnehmerzahl: maximal 36 Personen, nur für INDES Mitglieder. Sobald alle Plätze belegt sind wird es eine Warteliste geben zu der man sich anmelden kann.

Achtung: Einen fixen Platz hat man erst mit der Einzahlung und unserer Bestätigung. Wenn man sich nur anmeldet und einen Monat ab Anmeldung keine Zahlung erfolgt, erlischt die Anmeldung und der oder die höchstplatzierten aus der Warteliste werden von uns kontaktiert.

 

Anmeldung:

Achtung: Wir sind bereits voll, es ist aber möglich, sich in die Warteliste einzutragen. Füll dazu das Formular ganz normal aus, überweise aber nichts, bevor keine gesonderte Verständigung unsererseits erfolgt!

Jun
29
Sa
Fechtschule 2019 II
Fechtschule 2019 II

Fechtschule 2019 II

Am 29. Juni 2019 ist es wieder so weit und im Sportzentrum Mitte wird wieder im Rahmen der Fechtschule gefochten.

Für jene, die sich unter dem Begriff Fechtschule nichts vorstellen können:

Eine Fechtschule ist in Salzburg keine Veranstaltung, die von einem Trainer angeleitet wird und/ oder Workshopcharakter hat, sondern bietet eine offene Halle an. Den Teilnehmer werden diverse Waffen (und etwas Schutzausrüstung) zur Verfügung gestellt. Der Tag wird dann damit zugebracht in entspanntem Umfeld mit den übrigen Fechtschulteilnehmern zu Fechten, Waffengattungen auszuprobieren, zu Spielen, Techniken auszuprobieren und auszutauschen.  Bei ausreichend  Interesse kann spontan auch eine Runde Jugger eingeschoben werden.

Die Teilnehmer sind dazu eingeladen, auch selbst Sparringwaffen aller Art mitzubringen!

Da die Möglichkeit, im Anschluss an die Fechtschule  gemeinsam noch etwas Essen zu gehen, beim letzten Mal, so gut angenommen wurde, gibt es dieses Mal schon in der Anmeldung einen Punkt, der die Teilnahme am „Abendprogramm“ abfragt. Geplant ist wieder ein Besuch des nahen Restaurants „Nestroy„, ab ca. 18:30.

 

Wann:
Samstag 29. Juni 2019 
9:00 – 17:30

Wo:
Sportzentrum Mitte (Halle hinten rechts)
Ulrike-Gschwandtner-Straße 6
5020 Salzburg

Ablauf
09:00                          Halle öffnet
09:30 – 09:45             Begrüßung Offizieller Start
09:45 – 17:15             Fechtschulbetrieb
17:15 – 17:30             Abschluss Offizielles Ende
18:00                          Halle schließt

 

INDES Präsentationstag @ Sportzentrum Mitte
INDES Präsentationstag @ Sportzentrum Mitte | Salzburg | Salzburg | Österreich

INDES Präsentationstag

Vor anderen stehen und präsentieren. Sich voll und ganz, mit Kopf und Herz einbringen, um Bewegungen mit Qualität auszuführen. Stolz sein auf das was man tut. Ziel ist zu zeigen, was über das Semester gelernt wurde und was man so drauf hat. Und dann Rückmeldungen von einem Trainergremium akzeptieren und sie als Hilfestellung für den weiteren Lernprozess zu nutzen.

Dies kann in unterschiedlichen Disziplinen (z.B. Langes Schwert, Halbe Stange, Messer, Dolch, Ringen…), auf unterschiedliche Weise (z.B. Soloform, Stück, Freifechten, Schnitttesten,…) geschehen. Die Teilnehmer entscheiden was sie wie präsentieren.

Man kann in mehreren Blocks auch mit unterschiedlichen Waffen antreten und bekommt für jeden Block ca. 3 Minuten Zeit.

Neben dem Präsentationstag steht uns eine zweite Halle mit Fechtschule zur Verfügung in der gefochten, trainiert und gespielt werden kann. Anmeldung zu dieser bitte eigens.

Für die Langschwertfechter aus Salzburg gibt es wieder die Möglichkeit, die beiden dieses Semester durchgenommenen Kapitel in Schwierigkeitsstufe leicht in einer Gruppenprüfung abzulegen. Diese ist strukturiert wie ein reguläres Training, das von Trainern beobachtet und überprüft wird.

Wann: Samstag 29.Juni 2019

Wo: Sportzentrum Mitte Gymhalle (Erdgeschoss rechts)
Ulrike-Gschwandtner-Straße 6
5020 Salzburg

Themen Präsentationen:

https://www.indes.at/trainingsort/salzburg/salzburg-langesschwert/
Hier genügt es wenn ihr unter Punkt drei z.B. Zwerchhau leicht oder Abschneiden mittel schreibt.

Programm:

12:50 Besprechung Teilnehmer Präsentationstag
13:00 – 13:10 Begrüßung Offizieller Start
13:10 – 13:50 Gruppenprüfung
14:00 – 14:45 Präsentationsblock I
15:00 – 15:30 Stahlprüfung
16:00 – 16:45 Präsentationsblock 2
16:45 – 17:30 Feedbackrunde
18:00 Halle schließt

Bitte falls schon vorhanden Prüfungsblatt zum Eintragen der Prüfungen mitnehmen.

Gerne sind Zuseher willkommen.

Anmeldeschluss: Samstag 22.Juni 2019

Aug
12
Mo
Fechtwoche 2019 @ Burg Reichenstein
Fechtwoche 2019 @ Burg Reichenstein | Tragwein | Oberösterreich | Österreich

Prinzipien von Kampfkunst, erlernt durch gesunde Bewegungen, kombiniert mit gutem Essen„. Diese 3 Schwerpunkte wollen wir verfolgen, wenn wir uns für 7 Tage aus unserem stressigen Alltag entfernen und uns in einer kleinen Runde auf Burg Reichenstein einfinden, um gemeinsam historische Europäische Kampfkunst zu trainieren. Unterrichtet werden Techniken nach der deutschen Tradition im Ringen, dem Dolch und dem Langen Schwert unter der Leitung von erfahrenen Trainern.

WANN: Montag, 12.August bis Sonntag, 18.August 2019  
WO: Burg Reichenstein
Reichenstein 1
4230 Tragwein (Oberösterreich)
http://www.burg-reichenstein.at
KOSTEN: 350EUR / Person Regulär für Unterkunft und Training
Ermäßigungen:
-50€ Frühbucher (bis 30.April 2019)
-50€ Treuebonus für Teilnehmer die zum dritten Mal teilnehmen
-50€ pro Tag Mithilfe Küche
 Für Verpflegung sind 60€ in Bar zur Veranstaltung mitzubringen

 

 

TRAINER: INGULF POPP-KOHLWEISS

geboren 1982, ist Trainer von INDES Salzburg (Österreich) für Langes Schwert, Langes Messer, Dolch und Ringen in der Liechtenauer Tradition. Er startete sein Training mit dem Langschwert in 2002. Über die Zeit beschäftigte er sich auch mit anderen Waffen und inkludierte diese in sein Trainingssystem. Zusätzlich zu HEMA hat er viele andere Kampfkünste und Kampfsportarten trainiert: Modernes Sportfechten, Boxen, Jujitsu, Capoeira, Taijiquan, Kendo / Kenjutsu, MMA (Mixed Martial Arts) und andere mehr. Sein Fokus liegt auf Bewegung und die Fähigkeit komplexe Bewegungen in einer flüssigen und kontrollierten Art und Weise auszuführen ist zentral in seinem Training. Sein Training ist eine Kombination aus fokussierten sowie spielerischen Elementen und er ist überzeugt, dass dies ein guter Weg ist, um die Meisterschaft anzustreben.

  THOMAS HOFER

kam 2007 mit der Historischen Europäischen Kampfkunst in Salzburg in Kontakt. Er trainierte und lehrte mehrere Jahre an den INDES Standorten Salzburg und Linz. Ausführlich hat er sich mit Langschwert und Dolch im Liechtenauer System beschäftigt und Ringen, Stange, Schwert-Buckler, Rapier und Langmesser zumindest gestreift. Durch sein Studium an der Bruckneruniversität in Linz angeregt, fließen ganzheitliche Bewegungskonzepte wie Yoga und Feldenkrais in seine Trainingsmethode mit ein.
„Für mich ist das Fechten eine Art meinen Körper zu erleben und zu begreifen. Ich habe auch andere Ansätze kennen und schätzen gelernt. Diese Zugänge zu Körperlichkeit für meine Trainierenden erlebbar und kombinierbar zu machen, sehe ich als meine Aufgabe.“

Anfänger und Fortgeschrittene
Die Fechtwoche eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene und ist für jeden Teilnehmer offen. Körperliche Fitness oder zumindest der Wunsch nach derselben ist erwünscht. Wer noch nicht über sie verfügt, wird ihr am Ende der Woche näher sein.

Unterbringung

Auf Burg Reichenstein (http://www.burg-reichenstein.at)
Luxus ist kein Schwerpunkt unserer Fechtwoche. Die Räume der Burg sind karg, es gibt keine Betten. Unsere Bleibe wird eher einem Heerlager gleichen. Freude werden wir an Bewegung, Kampfkunst und wohlwollendem menschlichen Kontakt finden, nicht an materiellem Bequemlichkeitsluxus. 

Strom ist vorhanden. Es gibt WCs aber keine Duschen. Allerdings verfügt die Burg über einen Badeplatz unten am Fluss. Reinigungsmärsche und Training am Badeplatz werden Bestandteil des Alltags sein.

Verpflegung
Wir werden von einem Kochteam begleitet, das uns 3 Mal am Tag eine Mahlzeit bereiten wird.  Zusätzlich wird in Pausen Obst zur Stärkung angeboten. Wir legen Wert auf gesundes Essen und werden versuchen soweit es möglich ist biologisch und regional einzukaufen. Wer möchte kann in der Küche mithelfen. Dies führt pro Tag den man hilft zu einer Reduzierung der Teilnahmegebühr um 50€.

Mitzubringen
Unterlegsmatte und Schlafsack
Fechtausrüstung (soweit vorhanden)
Badezeug und Handtuch

Montag
14:00 Eintreffen und Beziehen der Quartiere
15:00 Start

Sonntag
13:00 Offizielles Ende

Ein typischer Tagesablauf

– Guten Morgen
Noch vor dem Frühstück findet diese Einheit statt. Ziel ist es den Körper zu aktivieren und den Geist für den Tag und seine Aufgaben vorzubereiten.

– Frühstück

– Technik – Vormittag
Eine technische Einheit nach dem Frühstück. Trainiert werden Stücke nach deutscher Tradition im Dolch oder im Langen Schwert.

– Kraft- Ausdauer
Bevor wir beim Mittagessen unsere Bäuche füllen wird noch einmal alles gegeben. Das Essen will verdient sein. Es wechseln Eigengewichttraining (Bodyweighttraining), Training mit dem Gewicht des Partners (Buddyweighttraining, Ringen), und Training mit Gewichten und anderen Geräten (Kettlebell, etc.)

– Mittagessen & Mittagspause

– Technik – Nachmittag
Eine technische Einheit nach dem Mittagessen. Trainiert werden Stücke nach deutscher Tradition im Dolch oder im Langen Schwert.

– Freies Fechten
Hier wird in entsprechender Schutzausrüstung im Spiel gegen einander angetreten. Die Trainer stehen als Coach und Ratgeber bereit.

– Abendessen

– Entspannung
Mit unterschiedlichen Techniken wird die Anstrengung des Tages verarbeitet und Kraft für den nächsten Tag gesammelt.

– Nachtruhe

Weitere mögliche Programmpunkte

– Dauerläufe, Trainings bei Nacht, Entspannungseinheiten, Massagen, Musik, (Bach-)Wanderungen, Besuch des Badeplatzes am Fluss.

Führung durch das OÖ Burgmuseum Reichenstein zum Thema Burgenbau und Lebensraum Burg

„Burgen waren der Mittelpunkt vieler Grundherrschaften und bildeten als wehrhafte Wohn- und Verwaltungssitze die Machtbasen zur Ausübung von Herrschaft über Land und Menschen. Deshalb wird zum einen den Menschen, die auf Burgen lebten und Spuren hinterlassen haben, das besondere Augenmerk geschenkt, zum anderem aber dem Raum in zweifacher Hinsicht:

Dem Lebensraum Burg mit seinen vielfachen Nutzungen und Gestaltungen sowie dem „Land“, das durch Gründung von Siedlungen und Burgen vom mittelalterlichen und neuzeitlichen Adel und seinem Gefolge „untertan“ gemacht wurde. Dabei steht als geographischer Rahmen – gemäß dem Namen des Museums – das heutige Oberösterreich mit einem besonderen Fokus auf das Untere Mühlviertel im Vordergrund.“

(Quelle 19.Mär.2014: www.burg-reichenstein.at/ooe-burgenmuseum/dauerausstellung.html)

Bisher teilgenommene Gruppen:  

INDES
Linz
Ochs
München
Gladius et Codex
Zürich
Freyfechter
Wien
INDES 
Klagenfurt
Schwert und Bogen
Nürnberg
 INDES
Salzburg
  HADU
Wetzikon
  INDES
Kulmbach
  Freywild
Zürich
 Ochs
Landshut
 INDES
Graz
Die Lange Schneyd
Wien
Ochs
Bamberg
INDES
Wien

ACHTUNG!! Anmeldung ist nur mehr auf Warteliste möglich!!

Es gelten die allgemeinen Stornoregelungen für INDES Veranstaltungen

Sep
14
Sa
Seminar Langes Schwert Kulmbach @ Turnhalle des CVG (Caspar - Vischer-Gymnasium)
Seminar Langes Schwert Kulmbach @ Turnhalle des CVG (Caspar - Vischer-Gymnasium) | Kulmbach | Bayern | Deutschland

Zorn, Krump und edler Krieg
Ein Langes Schwert Seminar zum Liechtenauer System mit Ingulf Popp-Kohlweiss

Der Zornhau meist in Kombination mit dem Ort (dem Stich) ist der erste Meisterhau und steht ganz zu Beginn des Liechtenauer Systems zum Fechten mit dem Langen Schwert. Er sei „nichts anderes als ein schlechter Bauernschlag“ berichten manche Fechtmeister in ihren Manuskripten der damaligen Zeit. Meiner Meinung nach handelt es sich um einen einfachen, aber gerade deswegen genialen Hau.

Der Krumphau ist der zweite Meisterhau im Liechtenauer Systems zum Fechten mit dem Langen Schwert. Die Fechtbüchern der damaligen Zeit geben uns unterschiedliche Möglichkeiten wie der Krumphau ausgeführt werden kann. Einerseits kann er aus unterschiedlichen Positionen beginnen: Hut vom Tag, Schrankhut, Nebenhut. Die Schrankhut nimmt hierbei eine besondere Rolle ein. Andererseits kann er auf unterschiedliche Ziele geführt werden: Hände oder Kopf des Gegners, zu dessen Klinge oder als Fehler an der Klinge vorbei. Besonders als Versatz (Parade) eignet sich der Krumphau besonders und speziell wenn er auf die Flächen der gegnerischen Klinge geschlagen wird.

Der Edle Krieg vermittelt einerseits erste Windbewegungen im Band nach einem erfolgten Zornhau oder Krumphau. Andererseits bietet er auch einen Ausblick in die später angesprochenen 24 Winden, die beschreiben wie man einem Gegner mit den drei Wundern – Hau, Stich und Schnitt – zusetzen soll.

In unserem Seminar wollen wir einen gesunden und kräftigenden Bewegungszugang zum Schwertfechten pflegen, den Zornhau mit dem Krumphau vergleichen, sowie den Edlen Krieg nutzen um grundlegende Prinzipien des Fechtens, wie Vor|Nach|Indes oder Stärke|Schwäche zu erlernen und zu festigen. Ein Verständnis dieser Prinzipien ist in allen weiteren Hauptstücken gefragt.

 

WANN: Samstag, 14. September bis Sonntag, 15. September 2019
Sa 10:00 – 17:00 (Pause 13:00 – 14:00)
So 10:00 – 16:00 (Pause 12:30 – 13:30)
 
WO: Turnhalle des CVG (Caspar – Vischer-Gymnasium)
Christian Pertsch Straße 4
95326 Kulmbach
KOSTEN: Regulär:
50€ / Beide Tage
30€ / Nur ein Tag
40€ / Beide Tage (INDES Mitglieder)
25€ / Nur ein Tag (INDES Mitglieder)

 

TRAINER: Ingulf Popp-Kohlweiss, geboren 1982, ist Haupttrainer von INDES Salzburg (Österreich) für Langes Schwert, Langes Messer, Dolch und Ringen in der Liechtenauer Tradition. Er startete sein Training mit dem Langschwert in 2002. Über die Zeit beschäftigte er sich auch mit anderen Waffen und inkludierte diese in sein Trainingssystem. Zusätzlich zu HEMA hat er viele andere Kampfkünste und Kampfsportarten trainiert: Modernes Sportfechten, Boxen, Jujitsu, Capoeira, Taijiquan, Kendo / Kenjutsu, MMA (Mixed Martial Arts) und andere mehr. Sein Fokus liegt auf Bewegung und die Fähikeit komplexe Bewegungen in einer flüssigen und kontrollierten Art und Weise auszuführen ist zentral in seinem Training. Sein Training ist eine Kombination aus fokusierten sowie spielerischen Elementen und er ist überzeugt, dass dies ein guter Weg ist, um die Meisterschaft anzustreben.

Anfänger und Fortgeschrittene
Das Fechtseminar eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene und ist für jeden Teilnehmer offen.

Unterbringung:
Wer sich selber was zum übernachten suchen will hier:
http://www.kulmbach.de/xist4c/web/Kulmbach-Tourismus-Gasthoefe-Pensionen_id_4529_.htm

Verpflegung: Selbstversorgung bzw. Samstag Abend gemeinsamer Lokalbesuch

Mitzubringen:
– Grundlegende Fechtausrüstung kann zur Verfügung gestellt werden, es empfiehlt sich aber die eigene Ausrüstung (Schwerter, Federn, Maske, Handschuhe, etc.), soweit vorhanden, mit zu nehmen.

Kontakt & Anmeldung:

per E-Mail an Benjamin Dippold:
kulmbach-obmann@indes.at
 

Es gelten die allgemeinen Stornoregelungen für INDES Veranstaltungen

Sep
20
Fr
Ladies Weekend 2019 @ Sportzentrum Mitte
Ladies Weekend 2019 @ Sportzentrum Mitte | Salzburg | Salzburg | Österreich


Das Ladies Weekend heißt alle Frauen willkommen, die historische, europäische Kampfkünste betreiben. Das abwechslungsreiche Programm besteht aus mehreren kurzen Workshops, in denen Fechterinnen ihr Können und ihre Erfahrungen im Bereich rund um HEMA und anderen sportlichen Betätigungen weitergeben. Bei entspannter und heiterer Atmosphäre steht das gemeinsame Bewegen und Vernetzen im Vordergrund. Außerdem bietet es die Gelegenheit für motivierte Fechterinnen, ihre Ideen in einem wohlwollenden Umfeld zu präsentieren, um sich konstruktives Feedback zu holen. Teilnehmerinnen aller Erfahrungsstufen sind herzlich eingeladen!

Wann: 20.09.- 22.09.2019
Freitagabendprogramm:  ab 17 Uhr (Wanderung) oder 19 Uhr (Abendessen/Lagerfeuer) im INDES Hauptquartier, Grazer Bundesstraße 15, 5020 Salzburg
Samstags/Sonntags: Programm von 9:00 – 17:00 Uhr

Wo: Sportzentrum Mitte,
Ulrike Gschwandtner Straße 6
5020 Salzburg

Wie beim letzten Mal wird uns die Ehre zuteil, dass die Veranstaltung internationale Gäste einlädt. Es wird versucht, alle Teilnehmerinnen, die nicht in Salzburg leben, privat bei den INDES-Mitgliedern unterzubringen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, in einer Jungendherberge oder einem Hotel zu übernachten. Unten erhaltet ihr eine Liste an geeigneten Unterkünften. Unsere Privatunterkünfte sind nur in begrenzter Anzahl vorhanden, je früher man sich bei mir per Mail (laura.oeztuemer@stud.sbg.ac.at) anmeldet, desto wahrscheinlicher kann man eine Privatunterkunft zugewiesen bekommen. Es ist dieses Jahr möglich, eure Babys oder Kinder mitzubringen, wenn ihr keine Betreuung findet. Wir richten für die Kleinen eine Spieleecke und Ruhezone als Rückzugsort ein, wo man sich etwas mit den anderen Mamas mit der Aufsicht abwechseln kann. Bitte gebt doch unten nur für unsere Information an, ob ihr ein Kind mitnehmt und wie alt es ist.

In diesem Jahr planen wir an beiden Tagen interessante und abwechslungsreiche Workshops neben dem traditionellen Fotoshooting im schwarzen Kleid. Außerdem wird es die Möglichkeit zum freien Sparring untereinander geben. Lasst euch also überraschen, es wird auf jeden Fall Spaß machen! Für ein lustiges Abendprogramm als Ausgleich zur sportlichen Betätigung wird natürlich auch gesorgt! Wer schon früher anreisen kann, hat die Möglichkeit am Abendprogramm am Freitag teilzunehmen. (weitere Informationen folgen).

Des weiteren wird es in diesem Jahr am Sonntag erstmals die Möglichkeit eines Damenturnieres im Langen Schwert geben. Es wird nach dem ÖFHF Regelwerk ausgetragen und die Ergebnisse werden nach dem Turnier an HEMA-Ratings weitergereicht werden. Bitte lest das Regelwerk genau durch und werft einen Blick auf die Anforderungen für Waffen und Schutzausrüstung. Alle Anforderungen müssen erfüllt werden! Trotzdem wollen wir unser Hauptaugenmerk auf ein möglichst breites Spektrum interessanter Workshops legen, weswegen wir das Turnier auf eine kleine Teilnehmerzahl (20 Fechterinnen) begrenzen werden.

Achtung!: Die Teilnehmerzahl für das Ladies Weekend 2019 ist auf 60 Teilnehmerinnen begrenzt, also meldet euch schnell an! Weitere Anmeldungen erfolgen auf Warteliste.

Wir freuen uns schon sehr auf ein geselliges und interessantes Wochenende!

Mögliche Unterkünfte:
https://www.jufa.eu/hotel/salzburg/
http://www.stadtalm.at/de/herberge
http://heinrichhaus.hostel-salzburg.at/de/start/index.asp
http://aigen.hostel-salzburg.at/
http://www.meininger-hotels.com/de/hotels/salzburg/
http://www.motel-one.com/de/hotels/salzburg/hotel-salzburg/
http://www.motel-one.com/de/hotels/salzburg/hotel-salzburg-mirabell/
http://pension-jahn.at/
http://www.st-sebastian-salzburg.at/gaestehaus/preise-gaestehaus/

Freitagabendprogramm
Ausgehend vom INDES-Hauptquartier (Grazer Bundesstraße 15, 5020 Salzburg) werden wir am 17 Uhr eine kleine Wanderung auf den angrenzenden Heuberg machen. Hier können sowohl der Ausblick über Salzburg, als auch bei einem Bauernhof Schafmilchprodukte genossen werden. Laura hat natürlich auch feinen Schnaps dabei und wenn’s heiß ist, kühlen wir unsere Füße im eiskalten Alterbach. Wer sich botanisch weiterbilden möchte, kann Susi mit Fragen zu Pflanzen löchern. Zurück im Hauptquartier bestellen wir uns Pizza und machen es uns rund um’s Lagerfeuer gemütlich. Instrumente willkommen! Wer es um 17.00 Uhr zur Wanderung nicht schafft, kann auch zum Lagerfeuer ab ca. 19.00 Uhr nachkommen.

Workshops
Infos folgen in Kürze

Ausrüstungsbörse
Da jede Fechterin es kennt, dass Ausrüstung nicht mehr passt, falsch bestellt, beim Turnier gewonnen wurde oder zu den neuen Ansprüchen nicht mehr passt, bieten wir erstmalig auf dem Event Platz für den Verkauf oder Tausch von Fechtequipment, Waffen, Trainingsutensilien etc. an. Also bringt gerne all Eure übrigen Sachen auf das Wochenende mit, damit sie hoffentlich bald eine nette neue Besitzerin finden!

Hinweis
Das Ladies Weekend ist eine Sportveranstaltung und Plattform zum Austausch und Spaß rund um HEMA. Wir dulden daher keinerlei Zurschaustellung von politischer Gesinnung auf und vorab des Events. Wer zuwiderhandelt wird des Events verwiesen, politische Meinungen und Kommentare im Internet (z.B. auf Facebook) werden gelöscht und von Seiten der Eventorganisation nicht beantwortet.

—————————————————————————————————————————————————

The „Ladies Weekend“ is an event for all women who do HEMA (Historical European Martial Arts). This year’s program consists of a number of interesting workshops by female fencers, who pass on their knowledge and experiences of HEMA and other sports in a relaxed and friendly atmosphere.

When: 20nd to 22rd of September
Friday Evening program: starting at 5pm (hike) or 7pm (dinner/campfire) at INDES headquarters, Grazer Bundesstraße 15, 5020 Salzburg, 
Saturday + Sunday: Program from 9.00 to 17.00

Where:
Sportzentrum Mitte
Ulrike Gschwandtner Straße 6
5020 Salzburg

Again this year, it is an honor for us to welcome international guests!
We are very much looking forward to seeing you all. We will try to host all participants privately at our own homes here in Salzburg (first come, first serve! Please email me: laura.oeztuemer@stud.sbg.ac.at). However, it is of course possible to book a bed at a youth hostel/hotel. You can find a list of some hostels/hotels below. It will also be possible to take your child/ baby to the event. If needed, we will arrange a small playing and resting area. Please let us know, if you take your child with you and how old it is.

This year we plan to have different workshops in various disciplines of HEMA on both days as well as our traditional photo shooting in black Dresses, and we will of curse offer you the possibility of free sparring. An enjoyable evening program on both Friday and Saturday is waiting for you! It will be fun! 

Also, this year we will give you the opportunity to participate in a Longsword Tournament. It will be fought according to our official Austrian Ruleset, and the results will be given to HEMA-Ratings. Please do read the ruleset and have a good look at the requirements for your weapons and safety equipment. All requirements must be met! Nevertheless, we want to lay our focus on a Broad spectre and a high numbre of interesting workshops, which is why we will keep the tournament rather small and install a limit of 20 participants.

Attention!: The number of participants for the event is limited to 60 ladies. Please register fast, all further registrations will be put on the waiting list.

We’re looking forward to a nice and interesting event!

Accommodation:
https://www.jufa.eu/hotel/salzburg/
http://www.stadtalm.at/de/herberge
http://heinrichhaus.hostel-salzburg.at/de/start/index.asp
http://aigen.hostel-salzburg.at/
http://www.meininger-hotels.com/de/hotels/salzburg/
http://www.motel-one.com/de/hotels/salzburg/hotel-salzburg/
http://www.motel-one.com/de/hotels/salzburg/hotel-salzburg-mirabell/
http://pension-jahn.at/
http://www.st-sebastian-salzburg.at/gaestehaus/preise-gaestehaus/

Friday evening program
We start our little hike at 5p.m. at the INDES headquarters (Grazer Bundesstraße 15, 5020 Salzburg) and walk up the „Heuberg“, where we’ll have a nice view over Salzburg. We’ll try some sheep-milk products from a local farmer as well as Laura’s selection of fine Schnaps. If it’s hot we can cool our feet in an ice cold river and whoever’s interested may ask Susi, the botanist, loads of questions about plants. Back at the headquarters we’ll order pizza and sit around a campfire. If you wanna bring an instrument, then go ahead! In case you don’t make it in time for the hike at 5 p.m., you may just come right to the campfire at 7 p.m.

Workshops
To be announced.

HEMA Flea market
Every HEMA fighter can relate to not fitting fencing gear or having any leftover HEMA/ sport equipment or weapons from the past. For that reason we will have a selling and trading platform at the event. So bring all your stuff that you don’t need anymore. It will hopefully find a new owner!

Disclaimer
We want to indicate that we distance ourselves from political subjects. The Ladies Weekend is a sports event and a networking platform to have fun all around HEMA. We do not suffer from any display of political content. Any contravention will be punished with exclusion from the event. Political comments on the internet will be deleted or not replied to by the organization.

Sep
28
Sa
SWORDFIT 2019 @ Gymhalle - Sportzentrum Mitte
SWORDFIT 2019 @ Gymhalle - Sportzentrum Mitte | Salzburg | Österreich

 

Im Zentrum unseres Körpers liegen unsere größten Muskeln. Diese in eine Bewegung zu integrieren verleiht dem eigenen Fechten Kraft und macht die kleinen Muskeln frei zur Feinabstimmung. Schnelle und elegante Beinarbeit beginnt ebenso im Zentrum wie exakte und kraftvolle Schwertarbeit.

Ziel des Seminars ist es einerseits, mit Übungen aus dem Coretraining Wege aufzuzeigen das eigene Zentrum zu mobilisieren und zu stärken. Andererseits werden wir mit kraftvoller Atmung und dynamischen Soloformen den eigenen Körper richtig zum Schwitzen und an die eigenen Grenzen bringen. Am Ende des Seminars hilft ein entspanntes Ausklingen den Weg in die Regeneration und damit in den Muskelaufbau zu finden.

 

WANN: Samstag, 28. September bis Sonntag, 29. September 2019
Sa 13:00 – 17:00
So 9:00 – 15:00 (Pause 11:30 – 12:30)
 
WO: Gymhalle des Sportzentrum Mitte
Ulrike Gschwandtner Straße 6
5020 Salzburg
KOSTEN: 60€ / Regulär
50€ / Ermäßigt (nur für die ersten 5 Anmeldungen.)

 

TRAINER: Ingulf Popp-Kohlweiss, geb. 1982, ist Haupttrainer von INDES Salzburg (Österreich) für Langes Schwert, Langes Messer, Dolch und Ringen in der Liechtenauer Tradition. Er startete sein Training mit dem Langschwert in 2002. Über die Zeit beschäftigte er sich auch mit anderen Waffen und inkludierte diese in sein Trainingssystem. Zusätzlich zu HEMA hat er viele andere Kampfkünste und Kampfsportarten trainiert: Modernes Sportfechten, Boxen, Jujitsu, Capoeira, Taijiquan, Kendo / Kenjutsu, MMA (Mixed Martial Arts) und andere mehr. Sein Fokus liegt auf Bewegung und die Fähikeit komplexe Bewegungen in einer flüssigen und kontrollierten Art und Weise auszuführen ist zentral in seinem Training. Sein Training ist eine Kombination aus fokusierten sowie spielerischen Elementen und er ist überzeugt, dass dies ein guter Weg ist, um die Meisterschaft anzustreben.
  Leona Vukalic, geb. 1991, ist registrierte Yogalehrerin (RYT 200h, Yoga Alliance) und Pilates Professional Coach. Sie begann 2012 ihr Kampfkunst- und Bewegungstraining bei INDES Salzburg, wobei sie ihren Fokus in den letzten Jahren auf Mobilität und Körperwahrnehmung setzte. Leona versucht kontrollierte, starke Bewegung mit viel Verständnis für den eigenen Körper in dynamischen Übungssequenzen umzusetzen. Durch Methoden der Meditation und Beschäftigung mit der eigenen Atmung entwickelt sie für ihre Schüler einen Zugang zur inneren Ruhe und mentalen Ausgeglichenheit.

 

KONTAKT: Ingulf Popp-Kohlweiss
ingulf@indes.at
0043680/1241573
 

 

Okt
12
Sa
Trainerlehrgang Langes Schwert 2019 @ Sportzentrum Mitte
Trainerlehrgang Langes Schwert 2019 @ Sportzentrum Mitte | Salzburg | Salzburg | Österreich

Trainerlehrgang Langes Schwert für alle TrainerInnen (wie auch jene die es werden wollen)

Inhalte:
Liechtenauer Kapitel 17 – Winden

Allgemeine Informationen zu Inhalt und Zielen der Trainerlehrgänge

Wo: Sportzentrum Salzburg Mitte
Ulrike-Gschwandtner-Straße 6-8, 5020 Salzburg

Trainer: Ingulf Popp-Kohlweiss, Marcel Dorfer, Andreas Klingelmayer

Programm:

Samstag Sonntag
9:30 Hallen offen für Ankunft und spielerisches Bewegen
10:00 – 12:30 Trainingsblock 1 (Input)
12:30 – 14:00 Mittagspause
14:00 – 15:00 Theorieblock 1
15:00 – 17:30 Trainingsblock 2 (Input)
17:30 – 18:00 Auswärmen
8:30 Hallen offen für Ankunft und spielerisches Bewegen
9:00 – 12:00 Teilnehmer des TLG unterrichten
12:00 – 13:30 Mittagspause
13:30 – 15:30 Teilnehmer des TLG unterrichten
16:00 Offizielles Ende

 

Übernachtung: Ist grundsätzlich selbst zu organisieren.
Auf Anfrage kann bei Ingulf genächtigt werden.

Direkt gegenüber befindet sich Jugendherberge.
JUFA Salzburg City
Josef Preis Allee 18, 5020 Salzburg
Tel: +43(0)5/7083-613
E-Mail: salzburg@jufa.eu
http://www.jufa.eu/unterkuenfte/jufa-salzburg-city/

Es gelten die allgemeinen Stornoregelungen für INDES Veranstaltungen

Anmeldung Geschlossen.
Achtung auf 12 Teilnehmer begrenzt!!

Nov
2
Sa
Seminar Zwerchhau – Meisterhauserie Teil 3 @ Sportzentrum Mitte
Seminar Zwerchhau - Meisterhauserie Teil 3 @ Sportzentrum Mitte | Salzburg | Salzburg | Österreich

Der Zwerchhau

Der Zwerchhau ist der dritte Meisterhau im Liechtenauer System zum Fechten mit dem Langen Schwert. Das Schwert wird in einer peitschenartigen horizontalen Bewegung rotiert, Hände und Gehilz liegen zum Schutz vor und über dem eigenen Kopf. Der Zwerchhau aus dem Nach stellt eine gute Verteidigung gegen Angriffe von oben dar. Im Vor bricht er die Hut vom Tag. Der Zwerchhau ist im Langen Schwert von zentraler Bedeutung und die Anzahl der in den Fechtbüchern beschriebenen Stücke und Konter ist beeindruckend.

In unserem Seminar wollen wir den Zwerchhau und die Position Kron – aus der man den Zwerchhau schlagen kann – nutzen, um einerseits einen gesunden und kräftigenden Bewegungszugang zum Schwertfechten zu entdecken, andererseits aber auch, um unser grundlegendes Verständnis von Fechtprinzipien zu verbessern.

Anfänger und Fortgeschrittene willkommen!

Max. 14 Teilnehmer.

WANN: Samstag, 02. November bis Sonntag, 03. November 2019
Sa 13:00 – 18:00 (Pause 15:00 – 16:00)
So 09:30 – 15:00 (Pause 12:00 – 13:00)
 
WO: Sportzentrum Mitte
Ulrike-Gschwandtner-Straße 6, 5020 Salzburg
KOSTEN: Regulär:
90€ / Beide Tage
45€ / Nur ein Tag
Ermäßigt (Frühbucher bis 31.07.2019):
70€ / Beide Tage
35€ / Nur ein Tag

 

TRAINER: Ingulf Popp-Kohlweiss, geboren 1982, ist Haupttrainer von INDES Salzburg (Österreich) für Langes Schwert, Langes Messer, Dolch und Ringen in der Liechtenauer Tradition. Er startete sein Training mit dem Langschwert in 2002. Über die Zeit beschäftigte er sich auch mit anderen Waffen und inkludierte diese in sein Trainingssystem. Zusätzlich zu HEMA hat er viele andere Kampfkünste und Kampfsportarten trainiert: Modernes Sportfechten, Boxen, Jujitsu, Capoeira, Taijiquan, Kendo / Kenjutsu, MMA (Mixed Martial Arts) und andere mehr. Sein Fokus liegt auf Bewegung- Die Fähigkeit komplexe Bewegungen in einer flüssigen und kontrollierten Art und Weise auszuführen ist zentral in seinem Training. Sein Training ist eine Kombination aus fokusierten sowie spielerischen Elementen und er ist überzeugt, dass dies ein guter Weg ist, um die Meisterschaft anzustreben.

Anfänger und Fortgeschrittene
Das Seminar eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene und ist für jeden Teilnehmer offen.

Übernachtung: Ist grundsätzlich selbst zu organisieren.
Auf Anfrage kann im INDES HQ genächtigt werden.

In 5 min Gehdistanz befindet sich eine Jugendherberge.
JUFA Salzburg City
Josef Preis Allee 18, 5020 Salzburg
Tel: +43(0)5/7083-613
E-Mail: salzburg@jufa.eu
http://www.jufa.eu/unterkuenfte/jufa-salzburg-city/

Verpflegung: Selbstversorgung bzw. Samstagabend gemeinsamer Lokalbesuch

Mitzubringen:

– Schwert oder Schwertsimulatoren, Fechtmaske

Nov
23
Sa
Säbelseminar – British Military Sabre @ Sportzentrum Mitte
Säbelseminar - British Military Sabre @ Sportzentrum Mitte | Salzburg | Salzburg | Österreich

British Military Sabre – Viktorianischer Militärsäbel

Das Fechten mit dem Militärsäbel war im 19. Jahrhundert in ganz Europa weit verbreitet, dieses Seminar widmet sich jedoch speziell der britischen Fechttradition nach Roworth, Angelo und Hutton. Inspiriert von kontinentaleuropäischen Einflüssen wurde das Säbelfechten in Großbritannien um 1800 von verschiedenen Fechtmeistern systematisiert, weiterentwickelt und bis 1900 vielfach in bewaffneten Konflikten erprobt. Der Fokus auf den militärischen Nutzen des (Offiziers-) Säbels ist dabei stets evident und soll auch im Seminar vordergründig bleiben.

Unser Seminar soll die Grundzüge und einige erweiterte Prinzipien des British Military Sabre behandeln und das Bewusstsein für waffenspezifische Haltung und Bewegung stärken.

Anfänger und Fortgeschrittene willkommen!

Max. 15 Teilnehmer.

WANN: Samstag, 23. November bis Sonntag, 24. November 2019
Sa 13:00 – 18:00 
So 10:00 – 16:00 
 
WO: Sportzentrum Mitte
Ulrike-Gschwandtner-Straße 6, 5020 Salzburg
KOSTEN: Regulär:
90€ / Beide Tage
45€ / Nur ein Tag
Ermäßigt (Frühbucher bis 30.09.2019):
70€ / Beide Tage
35€ / Nur ein Tag

 

TRAINER:

Alexander Posch, geb. 1989, ist Initiator und Haupttrainer des 2016 bei INDES Graz erfolgreich eingeführten Säbeltrainings. Am Standort Graz ist er zudem Trainer für das Lange Schwert und hat auch Erfahrung mit anderen historischen Waffengattungen wie Stangenwaffen oder dem Langen Messer. Für seinen wöchentlichen Säbelunterricht stützt sich Alexander primär auf die Manuals von Henry Charles Angelo the Younger und Alfred Hutton, die beide in viktorianischer Zeit große Bekanntheit genossen und für ihr Können bekannt waren.

Peter Pataki, geb. 1994, ist seit 2018 Co-Trainer für Säbel bei INDES Graz und widmet sich hauptsächlich dem Studium des British Military Sabre, daneben hat er auch Erfahrung mit dem Langen Schwert. Peters Hauptfokus im Säbelunterricht fußt großteils auf dem Manual von Charles Roworth von 1798, das in napoleonischer Zeit und darüber hinaus großen Einfluss innerhalb der Britischen Armee hatte, jedoch greift er wie Alexander regelmäßig auf Alfred Huttons Manuals zurück.

ÜBERNACHTUNG: Ist grundsätzlich selbst zu organisieren. Auf Anfrage kann im INDES HQ genächtigt werden.

In 5 min Gehdistanz befindet sich eine Jugendherberge.
JUFA Salzburg City
Josef Preis Allee 18, 5020 Salzburg
Tel: +43(0)5/7083-613
E-Mail: salzburg@jufa.eu
http://www.jufa.eu/unterkuenfte/jufa-salzburg-city/

VERPFLEGUNG: Selbstversorgung bzw. Samstagabend gemeinsamer Lokalbesuch

MITZUBRINGEN: Säbel oder Säbelsimulator, Schutzhandschuhe, Fechtmaske

 

Nov
30
Sa
Seminar Grundlagen Langes Schwert WS2019 @ Turnhallen der NMS Schloßstraße
Seminar Grundlagen Langes Schwert WS2019 @ Turnhallen der NMS Schloßstraße | Salzburg | Salzburg | Österreich

 

Die allgemeine Lehre steht ganz zu Beginn des Liechtenauer Systems und ist den 5 Meisterhauen vorangestellt. Sie weist auf wichtige Prinzipien, wie die 5 Liechtenauer Worte (Vor,Nach,Indes,Stärke,Schwäche) hin, auf körperliche und innere Haltung und gibt Anweisungen wie ein Hau zu führen ist. Die Allgemeine Lehre kann als Vorbereitung auf alle folgenden Stücke gesehen werden. Wir gehen im Seminar sogar soweit in Kombination mit weiteren Quellen ein einfaches Fechtsystem zu erzeugen, gegen welches später die Liechtenauer Techniken verwendet werden können.

Ziel des Seminars ist es einerseits Teilnehmern des Grundlagenkurses Salzburg die Möglichkeit zu geben alle Inhalte des Semesters geblockt an einem Wochenende nochmals durch zu nehmen oder Versäumtes aufzuholen. Andererseits können auch erfahrene Fechter ihre Grundlagen für das fortgeschrittene Training festigen. Auch für Trainer könnte das Seminar interessant sein, um sich Inspirationen für den eigenen Grundlagenkurs zu holen.

Ein besonderer Fokus des Seminars ist eine gesunde und achsenkorrekte Ausführung der durchgenommenen Techniken. „Lieber langsam und korrekt als schnell und falsch“ ist Motto des Seminars. Ein Gefühl für den Körper und bewusstes Bewegen und Trainieren sollen Basis für zukünftiges Lernen sowie Erfolge schaffen.

 

WANN: Samstag, 29. November 2019
9:00 – 19:00 (Pause 12:30 – 14:00)
Hallen sind ab 8:30 geöffntet. 9:00 startet das Seminar.
 
WO: Turnhalle der NMS Schloßstraße
Schloßstraße 19, 5020 Salzburg
KOSTEN: 60€ / Regulär
50€ / Ermäßigt (nur für die ersten 5 Anmeldungen.)

 

 

TRAINER: Ingulf Popp-Kohlweiss, geb. 1982, ist Haupttrainer von INDES Salzburg (Österreich) für Langes Schwert, Langes Messer, Dolch und Ringen in der Liechtenauer Tradition. Er startete sein Training mit dem Langschwert in 2002. Über die Zeit beschäftigte er sich auch mit anderen Waffen und inkludierte diese in sein Trainingssystem. Zusätzlich zu HEMA hat er viele andere Kampfkünste und Kampfsportarten trainiert: Modernes Sportfechten, Boxen, Jujitsu, Capoeira, Taijiquan, Kendo / Kenjutsu, MMA (Mixed Martial Arts) und andere mehr. Sein Fokus liegt auf Bewegung und die Fähikeit komplexe Bewegungen in einer flüssigen und kontrollierten Art und Weise auszuführen ist zentral in seinem Training. Sein Training ist eine Kombination aus fokusierten sowie spielerischen Elementen und er ist überzeugt, dass dies ein guter Weg ist, um die Meisterschaft anzustreben.

 

KONTAKT: Ingulf Popp-Kohlweiss
ingulf@indes.at
0043680/1241573