Trainerlehrgang Halbe Stange

Trainerlehrgang Halbe Stange 2017

Der Beginn eines Systems

Die Trainerlehrgänge im Langen Schwert sind mittlerweile weithin bekannt und arriviert, auch die des Dolches haben sich ihren Namen gemacht und werden gut besucht. Vor kurzem wurde eine weitere Waffengattung dem Portfolio der Trainerlehrgänge hinzugefügt, nämlich die der Halben Stange.

Vom 22. bis zum 23. April 2017 durfte INDES Graz diesen Lehrgang abhalten, wieder in einer der seit der Zusammenkunft 2015 gern genutzten Turnhallen der Borg Monsberger. Die Hallen sind groß, gut ausgestattet und ein Alptraum für meine Kamera. Dort fanden sich also die Trainer Martin, Rudi und meiner einer ein, um den Teilnehmern die von uns ausgeheckten Grundsteine eines Systems für die Stange zu vermitteln. Von der Terminologie der Griffarten bis hin zu Interpretationen von Stücken von Paulus Hector Mair wurde ein breites Feld abgedeckt, passend zu den jeweiligen Interessen der Trainer. Ein wichtiger Wunsch und Ziel bei der Konzeption des Lehrgangs war es schließlich auch, die Unterschiede der Lehre an den einzelnen Trainingsorten aufzuzeigen, aber auch, dass wir gar nicht so weit auseinander liegen und künftig auf ein gemeinsames System hinarbeiten wollen.

Die Vielfalt äußerte sich auch am Sonntag, an dem die für Trainerlehrgänge üblichen Kurzeinheiten der Teilnehmer abgehalten wurden. Der allgegenwärtige Paulus Hector Mair wurde genauso gewürdigt wie die "Kunst" des Formationskampfes. Letzteres ist nichts anderes als ein kleiner Einblick in die überlieferte militärische Anwendung der für die Schlachten des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit sehr wichtigen Stangenwaffen.

Ich danke allen Teilnehmern und meinen Mit-Trainern Martin und Rudi und freue mich auf eine Wiederholung!

Hubert

 


 

Updated: 5. Mai 2017 — 11:08